500 Menschen protestierten am Flughafen Schönefeld gegen Abschiebung nach Afghanistan

Unter der Federführung des brandenburger Innenministeriums wurden am 7. April 20 Menschen ins Bürgerkriegsland Afghanistan abgeschoben. Dagegen protestierten etwa 500 Menschen direkt am Flughafen Schönefeld. Dabei versuchten einige mit Blockaden die Abschiebungen zu verhindern.

Berichte dazu in der Märkischen Oderzeitung, in der TAZ , beim RBB und im Tagesspiegel


0 Antworten auf „500 Menschen protestierten am Flughafen Schönefeld gegen Abschiebung nach Afghanistan“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− sieben = zwei