Keine Abschiebungen in den Sudan!

Am 9. März 2020 um 14 Uhr findet eine Demo vom sudanesischen Flüchtlingsverband vor dem Auswärtigen Amt (Werderscher Markt 1, 10117 Berlin) statt.

Wir wollen gegen Abschiebungen in unser Herkunftsland protestieren. In Niedersachsen wurde ein Erlass, der Abschiebungen in den Sudan nur in Ausnahmefällen erlaubte, am 3.2.2020 wieder aufgehoben. Diese Entscheidung wurde mit dem aktuellen Lagebericht des Auswärtigen Amtes begründet. Abschiebungen sind dadurch wieder jederzeit möglich. Und das, obwohl die Lage im Sudan keineswegs sicher ist.

Ende 2018 begann im Sudan eine Revolution. Diese führte im April 2019 zum Sturz des Diktators Omar al-Bashir, der seit 1989 an der Macht war. An der im Juli 2019 gebildeten Übergangsregierung sind Kräfte aus dem ehemaligen Regime beteiligt. „Sowohl die islamistisch bestimmten Geheimdienste als auch Militärkräfte provozieren gezielt gewalttätige Auseinandersetzungen, um deutlich zu machen, […] dass der erfolgreiche Widerstand der Zivilbevölkerung gegen das Regime von Al-Bashir vermeintlich zu mehr Unsicherheit im Land geführt hat.“ (Flüchtlingsrat Niedersachsen)

Wir Sudanes*innen wollen am gesellschaftlichen Leben in Deutschland teilhaben und die Entwicklung im Sudan beobachten können. Ob sich nach jahrzehntelanger brutaler Diktatur demokratische oder erneut diktatorische Verhältnisse durchsetzen, lässt sich frühestens nach den Wahlen in 3 Jahren einschätzen.

Forderungen an die deutsche Regierung:
- keine Abschiebung von sudanesischen Asylbeantragenden
- Anerkennung der Asylanträge
- soziale und arbeitsbezogene Teilhabe (Wohnen in Städten, Erlaubnis von Arbeitsstellen und Ausbildungen)
- Anerkennung der Situation in Darfur als Krieg

Die Entwicklung im Sudan ist beispielhaft für deutsche und europäische Asylpolitik: Sowie sich Regierungs- und Kriegsverhältnisse ändern, egal wie stabil und demokratisch diese Entwicklungen wirklich sind, ermächtigt sich die deutsche Regierung, Rücknahmeabkommen abzuschließen und weiterhin lebensbedrohliche Verhältnisse als sicher einzustufen.

Dagegen wollen wir kämpfen. Kommt zur Demo! Solidarisiert euch mit uns, sowie mit allen Geflüchteten.

Mehr Infos unter: https://www.facebook.com/SudanUprisingGermany/


0 Antworten auf „Keine Abschiebungen in den Sudan!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sieben × sieben =