Archiv für Januar 2020

Geld vom Sozialamt für Geflüchtete

Achtung! – „Sozial Geld“!!

Nach den letzten bundesweiten Gesetzesänderungen bekommen Alleinstehende oder Alleinerziehende Menschen in Heimen nun nur noch so viel Geld, als wenn sie verheiratet in einer Bedarfsgemeinschaft leben würden, d.h. 10% weniger. Die Begründung des Gesetzes sagt, dass sie in einer Art „Schicksalsgemeinschaften“ leben würden und angeblich vielerlei einsparen könnten, weil sie (gezwungenermaßen) mit anderen Menschen Küchen und Bäder teilen. Wahrscheinlich ist das verfassungswidrig und es gibt ein erstes Urteil vom Sozialgericht Landshut zum Thema. Deshalb wird allen Betroffenen geraten, unbedingt Widerspruch einzulegen, wenn sie die Kürzung bekommen.
Außerdem steht Menschen, die 18 Monate in Deutschland sind, so viel Geld zu wie Hartz4-Empfänger*innen (bis dahin deutlich weniger). Auch hier sollten Betroffene darauf achten, dass dies nicht vergessen wird.

Der folgende kurze Text erklärt das in einfacher Sprache und in vielen Sprachen. Er ist mit eine*r Anwält*in abgestimmt.
Bitte leitet das weiter an alle Menschen, die ihr in Heimen kennt.

Deutsch
English
لغة عربية (Arabisch)
Somali
فارسی (Farsi)
ትግርኛ (Tigrinya)
Francais
ру́сский (Russisch)

(mehr…)