Landkreis Barnim veröffentlicht Abschiebezahlen für 2018

Ausländerbehörde setzt Geflüchtete stark unter Druck um „freiwillige“ Ausreise zu erzwingen

Auf Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag veröffentlichte der Landkreis Barnim seine Abschiebezahlen für das Jahr 2018. Danach gelang es der Barnimer Ausländerbehörde vier Schutzsuchende abzuschieben. Dagegen listet die Landesregierung auf eine Anfrage der AFD-Fraktion im Brandenburger Landtag 8 Abschiebungen aus dem Barnim auf. Warum die vermeldeten Zahlen sich so deutlich unterscheiden, ist unklar, aber es ist auf jeden Fall eine deutliche Verringerung zum Vorjahr, 2017 gab es 31 Abschiebungen aus dem Barnim. „Damit sind wir unserem Ziel, keine Abschiebungen aus dem Barnim ein deutliches Stück näher gekommen“ sagt Thomas Janoschka von der Initiative „Barnim für alle“. „Unser Dank gilt allen, die den Geflüchteten Schutz gewährt haben.“ (mehr…)

Menschlichkeit kennt keine Alternative – Strassenfest in Bernau

Im Vorfeld der Kommunal- und Europawahlen findet am 11.5.2019 in Bernau bei Berlin unter dem Motto „Menschlichkeit kennt keine Alternative“ ein Straßenfest statt. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Projekte, Initiativen, Vereinen und Einzelpersonen, insbesondere aus der Region, eine Öffentlichkeit zu bieten, die dem Wahn dieser Zeit entgegenstehen und im weitesten Sinne positive Utopien und Handlungsansätze vertreten und damit zeigen, wie bunt, mannigfaltig und solidarisch unsere Gesellschaft ist/sein kann. (mehr…)

Informationsveranstaltung über Syrien am 30.03. im Palanca

Das Palanca läd herzlich ein zu einer Informationsveranstaltung über Syrien.

Bei Essen und Trinken gegen Spende können wir uns Begegnen und miteinander ins Gespräch kommen. Außerdem wird es einen Vortrag mit Diskussion über Syrien geben.

Alle sind herzlich Willkommen, egal ob für ein kurzes Hereinschnuppern oder um einen schönen Tag miteinader zu Verbringen.

*Kommt vorbei im Palanka am 30. März zwischen 13:00 und 17:00 Uhr!*

Seehofer wegbassen!

Samstag 30. März – 14 Uhr – bei der Oberbaumbrücke
Demonstration mit Wut, guter Laune, klarer Kritik und viel Bass

Heimathorst hat wieder zugeschlagen – diesmal besonders radikal. Für uns ist klar: hierauf bedarf es eine Antwort der solidarischen Gesellschaft, also von uns allen! Am 30.03.19 werden wir wieder richtig laut und streiten für unsere Gesellschaft der Vielen, der Sicheren Häfen und solidarischen Städte. Mit vielen Wägen verschiedener Gruppen ziehen wir durch Berlin – von der Oberbaumbrücke über den Oranienplatz zum Roten Rathaus. Wir zeigen, dass wir nicht einverstanden sind. Mach mit!

mehr…

„Gehört der Rassismus zu Deutschland? Und wenn ja: was tun?“

Am Internationalen Tag gegen Rassismus laden wir ein:

„Gehört der Rassismus zu Deutschland? Und wenn ja: was tun?“

Impulse von und Gespräch mit dem bekannten Migrationsforscher und Autoren

Mark Terkessidis

Donnerstag, 21. März 2019, 19.00 Uhr

Stadtcampus, Haus 1, Hörsaal 01.103

Analytisch und verständlich zugleich gibt Dr. Mark Terkessidis Impulse aus seinen Studien zu Migration und Rassismus. Er zeigt Entwicklungen und Verknüpfungen auf, stellt Ideen vor und regt zur Debatte an. Vortragssprache ist deutsch.

Es laden herzlich ein: Evangelische Jugendarbeit Barnim, Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Afrikanischer Kulturverein Palanca e.V., Barnimer Kampagne „Light me Amadeu“ und viele andere Initiativen.

Barnimer Bürger*innenasyl will Menschen vor Abschiebungen schützen

55 Menschen aus dem Landkreis Barnim erklären sich öffentlich bereit, Geflüchtete vor Abschiebungen zu schützen. Sie unterschrieben die Erklärung des Barnimer Bürger*innenasyls. Ihre Namen wurden auf der Webseite und als Anzeige im „Märkischen Sonntag“ veröffentlicht. Inzwischen gab es auch zahlreiche Berichte im Radio, im Fernsehen und mehreren Zeitungen.



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (4)