#NichtMeinEuropa

Institutioneller Rassismus – benennen, anerkennen, beseitigen

Tag der Menschenrechte, Montag, 10.12.18, 19 Uhr:

„Institutioneller Rassismus – benennen, anerkennen, beseitigen“ – Impulse und Gespräche mit Sabine Seyb von „ReachOut“, Berlin, Augusto Jone Munjunga von Palanca e.V., Eberswalde und Marcus Reinert vom Verein Opferperspektive, Potsdam

Ort: Martin-Luther-Saal, Gemeindezentrum, Kirchstr. 6

Gedenken und Mahnen am 28. Todestag von Amadeu Antonio

Rassismus wahrnehmen, thematisieren und zu seiner Überwindung beitragen
Wegschauen, Schweigen und Verharmlosen stärken ihn

Amadeu Antonio starb als Opfer rassistischer Gewalt mit nur 28 Jahren.
An seinem 28. Todestag laden wir ein:
Gedenken und Mahnen
06. Dezember 2018, 17 Uhr
an der Mahn- und Gedenktafel, Eberswalder Straße 26a, 16225 Eberswalde
Anschließend: Begegnung und Essen im Afrikanischen Kulturverein Palanca e.V., Coppistraße (mehr…)

Ausstellung „Kein schöner Land – Todesopfer rechter Gewalt in Brandenburg“

Im Bundesland Brandenburg sind die meisten Todesopfer rechter Gewalt seit der Wiedervereinigung zu beklagen. Seit mehreren Jahren erinnert die Opferperspektive auf ihrer Webseite Todesopfer rechter Gewalt in Brandenburg an 22 rechte Tötungsdelikte und das damit verbundene individuelle Schicksal von 22 Menschen, die seit 1990 in Folge von rechter, rassistischer oder sozialdarwinistischer Gewalt in Brandenburg ums Leben gekommen sind.

*Ausstellungszeitraum: 25.11. – 05.12.18 täglich von 16:00 – 19:00 Uhr
* Ort: Maria Magdalenen Kirche in Eberswalde (oberhalb vom Marktplatz)
(mehr…)

Nacht der Jugend in Eberswalde

Flyer Nacht der Jugend Eberswalde 2018

Die 2. Eberswalder Nacht der Jugend findet am 7. Dezember ab 16 Uhr im Bürgerbildungszentrum Amadeu Antonio statt. Die Nacht der Jugend ist eine Veranstaltung in Gedenken an Amadeu Antonio – eines der ersten Opfer rassistischer Gewalt nach der Wiedervereinigung. Er starb vor 28 Jahren, am 06. Dezember 1990. (mehr…)

#unteilbar- Film „Wildes Herz“ 7.12. Biesenthal

Wie ist es, in der Provinz großzuwerden oder zu leben und die Nazis haben das Land fest in der Hand?

Die Initiative „Barnim für alle“ lädt zum Filmabend,

7.12., Kulturbahnhof Biesenthal

Einlass 18:30 mit Snacks und Geplauder

19:00 Film „Wildes Herz“ (Dokumentarfilm 2017/ 90 min/ FSK 12)

anschließend Filmgespräch

Eintritt frei, Spenden erbeten.
(mehr…)